1. FC Naurod 1928 e.V.
1. FC Naurod 1928 e.V.

Spielberichte

SV Ellar - FCN AH 3:8

 

 

Am gestrigen Samstag stand das weiteste Auswärtsspiel unserer Altstars vom Kellerskopf auf dem Programm. Mit einer klasse besetzten Truppe mit den Neuzugängen um Ralle Lang, Ed Schreiner und Martin Engel übernahm der FCN sofort das Kommando beim Spiel und gefiel die erste Halbzeit mit tollen und schnellen Spielzügen. Bei schwülwarmen Wetter ging es mit einem hochverdienten 4 zu 1 in die Pause. 

Der zum Torwart umfunktionierte Sturmtanker Alex Frommer, war nicht ganz unschuldig am einzigen Gegentor in Halbzeit 1, wobei der sehr stramme Schuss des Gegners nur schwer zu kontrollieren war ;-). Im Mittelfeld zogen Engel, Sand und Schreiner gekonnt das Spiel auf und unterbunden die meisten Gegenangriffe. Auf den Außen wirbelten abwechselnd Elmenthaler, Lang und Pauly und im Sturm stellte sich Pfaff und Langner den hochgewachsenen Abwehrspielern. Die Abwehr wurde durch Hirsch gut organisiert und Staudt und Stöhr flankierten ihn dabei.

 

In Halbzeit 2 verflachte das Spiel etwas und der SV Ellar kam durch Standards zu weiteren 2 Toren. der FCN verpasste es, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten und ließ eine handvoll Chancen aus. Die restlichen Torchancen wurden zu dem Endergebnis von 3 zu 8 verwertet.

 

Wir bedanken uns bei unseren Sportfreunden vom SV Ellar für die Verpflegung rundum das Spiel und das faire Spiel. Wir freuen uns bereits auf euer Kommen.

 

Tore: je 2x Elmenthaler, Langner, Engel sowie Schreiner und Lang je 1x.

 

Der FCN spielte mit: Frommer, Stöhr, Staudt, Elmenthaler, Lang, Schreiner, Engel, Lagner, Pfaff, Hirsch, Sand und Pauly.

Spielbericht Spvgg. Sonnenberg AH - FC Naurod AH 1:4 (0:1)

 

Am gestrigen Samstag gastierten die Mannen vom Kellerskopf bei Ihrem Nachbarn aus Sonnenberg. Mit einem breit aufgestellten Kader ging es ins Derby und so hat der FCN noch vor Beginn der Partie Ihren Libero Alex Hirsch an den Gegner ausgeliehen, da diese nur 10 fitte Männer stellen konnten.

 

Die zahlreich mitgereisten FCN Supporter bekamen in der 1. Halbzeit vor allem eines geboten: Herrliche Sonne und kaltes Bier!

 

Zurück zum Spiel: Die Elf vom Kellerskopf musste sich nachdem Weggang von Alex Hirsch neu sortieren, sodass Bobby Pauly die Position des letzten Mannes einnahm. Die ersten 10 Minuten gingen an den Gegner aus Sonnenberg, da es der FCN nicht schaffte genug Ruhe am Ball und Druck auf den Gegner zu bekommen. Nach einer taktischen Umstellung, wechselt Pauly doch zurück ins Mittelfeld und Marcel 'Kater' Franke wechselte in die Abwehr. Dies zahlte sich aus. Der FCN gewann nun mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und konnte immer wieder gefährlich Angriffe fahren. So war es die 30. Minute als ein abgeprallter Fernschuss von Sascha Fritz im Tor einschlug. Dr. Dennis Pfaff öffnete geschickt die Beine und irritierte so den Torwart, der keine Chance bei dem Treffer hatte.

 

Über die Außen kurbelten unermüdlich Elmi und Flo Wenig die Offensive an. Noch 2-3 Kopfballchancen von Pfaff und Pauly blieben ungenutzt. Nach langer Verletzungspause feierte unsere Steffi Sand ihr Comeback. Unnachahmlich spulte er Kilometer um Kilometer runter und verteilte clever die Bälle.

 

In der 2. Halbzeit beschränkte sich der FCN auf Konter und diese wurden schnell und erfolgreich ausgespielt. So fielen das 2 und 3 zu 0 nahezu aus den gleichen Spielzügen. Schnelle Seitenverlagerung und dann der tödliche Pass in die Spitze konnten durch Pfaff und Gjavit verwandelt werden. Nach jeweils toller Vorabeit von Pauly und Wenig.

 

Das zwischenzeitlich 1 zu 3 konnte den Sieg nicht mehr gefährden, so dachte sich Jürgen Müller im Tor des FCN- lieber ein Tor kassieren als beim rauslassen dem Gegner eventl. einen Blaufleck zu verpassen. Jümü: '...schließlich müssen wir morgen alle wieder arbeiten'. Ok dann....

 

Den Schlußpunkt setzte Sascha Fritz mit einem satten Schuß von der Strafraumkante.

 

Der FCN bedankt sich bei seinen AH-Freunden aus Sonnenberg für ein faires und gutes Spiel.

 

Sie spielten mit: Müller, Franke, Simon, Horst, Stöhr, Fritz, Elmi, Wenig, Dr. Pfaff, Gjavit, Mr. 5 Minuten Zerrung Frommer, Pauly, Sand

Spielbericht zum Hallenturnier in Nordenstadt am 04.02.2017

Nachdem Deno leider kurzfrisitig wegen eines Magen-Darm-Infekts absagen musste, reisten wir mit folgendem Kader nach Nordenstadt, um endlich den Pokal nach Naurod zu holen:

JüMü, Küssi, Dennis, Bartschi, Florian, Mehdi, Bobby und Oli

1. Spiel gegen Spvgg Hochheim

In der Gruppenphase trafen wir im ersten Spiel auf die Spvgg Hochheim. Offensichtlich waren wir mit unseren Gedanken noch nicht bei der Sache, denn in diesem Match zeigten wir unsere schwächste Leistung während des Turniers. Trotz zahlreicher Chancen auf unserer Seite brauchten wir ein Eigentor der Hochheimer, um in Führung zu gehen. Leider brachte uns diese Führung keine Sicherheit und wir kassierten das 1:1 nach einem Eckball, da die Zuordnung überhaupt nicht stimmte. Wenige Sekunden vor Schluss hatte Bartschi die Riesenchance auf das 2:1. Im darauf folgenden Gegenzug kassierten wir allerdings ein Tor, bei dem unser JüMü nicht besonders gut aus sah. Ein harmloser Schuss rutschte ihm dabei durch die Arme. Schlusspfiff 1:2 verloren. Aber auch JüMü sollte sich im Laufe des Turniers noch deutlich steigern.

2. Spiel gegen Johannisberg / Presberg

Souveräner Auftritt bei dem wir endlich auch unsere Torchancen nutzten.  Torschützen: 2 x Bartschi und 1 x Küssi. Leider musste Bartschi nach diesem Spiel die Heimreise nach Naurod antreten und mit ihm auch die mitgereisten Fans.  Was war passiert? Bartschi hatte bereits vor dem Turnier eine Wunde am Bein, die durch einen Volltreffer aufplatzte. Dieser unschöne Anblick führte zu einem Schockerlebnis bei Bobbys Tochter, die nicht mehr getröstet werden konnte. Selbst das mitgebrachte Kuscheltier (sah aus wie ein Gladbach Fohlen) konnte nichts mehr retten. Sarahs Vater erklärte sich dann freundlicherweise bereit, die Wunde in Naurod zu klammern. Turnieraus für Bartschi.

3. Spiel gegen Westend

Ein taktisches Spiel gegen einen guten Gegner. In diesem Spiel hatten wir einen überragenden JüMü im Tor und gewannen mit 2:0 durch Tore von Bobby und Küssi.

4. Spiel gegen Hellas Schierstein

Hellas tat uns den Gefallen und attakierte früh. Nach einem schönen Konter erzielten wir demzufolge das 1:0 durch Oli. Im Gegenzug unterlief dem ansonsten starken und umsichtigen Mehdi ein Fehler bei der Ballannahme, der dann zum 1:1 führte. Aber Küssi stellte mit zwei weiteren Treffern den verdienten Endstand zum 3:1 sicher.

Gruppenerster in der Vorrunde!

Halbfinale gegen unsere Freunde aus Erbenheim

Sicherlich unser bestes Spiel in diesem Turnier. Taktisch diszipliniert und effektiv in der Chancenauswertung gewannen wir durch Tore von Dennis und 2 x Küssi verdient und zogen ins Finale ein.

Finale gegen Spvgg Hochheim

Das Endspiel war wieder ein schöner Beweis, dass im Fußball nicht unbedingt die bessere Mannschaft ein Spiel gewinnen muss. In der Anfangsphase wollte zunächst keine Mannschaft einen Fehler machen. Mit dem einzigen Torschuss der Hochheimer im gesamten Spiel gerieten wir unglücklich mit 0:1 in Rückstand. Wir mussten nun aufmachen und nutzen eine der zahlreichen Chancen zum 1:1. Weitere gute Möglichkeiten nutzten wir allerdings nicht und somit kam es zum Neunmeterschießen.

Um es kurz zu machen: Dennis und Oli verschossen und damit nur Platz 2.

Fazit: Ein schönes Turnier, bei dem wir viel Spaß hatten und uns von Spiel zu Spiel steigerten (wie den Bierkonsum). Im nächsten Jahr versuchen wir es erneut.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. FC Naurod 1928 e.V.