FCN-Mädels werden Meister!

Jubel nach der gewonnenen Meisterschaft, Foto: Frank Letzerich

FC Naurod - TSV Bleidenstadt 2:0 (0:0)

 

Im letzten Meisterschaftsspiel standen die Mädchen vom Kellerskopf den Bleidenstadterinnen in der Kellerskopfarena gegenüber. Man wollte Großes erreichen, wofür man die letzten drei Punkte der Saison benötigte. Die Mädchen wussten also, dass sie gegen Bleidenstadt treffen mussten, um später auf dem Blütenfest die Meisterschaft feiern zu können.

 

Die Nauroderinnen spielten von Anfang an auf Sieg und wollten die Fans, die Trainerinnen und natürlich sich selbst so schnell wie möglich erlösen. Sie erspielten sich eine Torchance nach der anderen, die aber durch die Torfrau pariert werden konnten.


Die Angriffsversuche des TSV wurden von der sicher stehenden Nauroder Abwehrreihe schnell unterbunden.

 

Leider musste man mit einem 0:0 in die Halbzeit gehen und man merkte den Mädchen an, dass sie langsam unter Zugzwang gerieten. Dies wirkte sich aber außerordentlich positiv auf das Spiel der FCN-Mädels aus, die nun noch entschiedener den Platz wieder betraten. Nach 52 Minuten hatte das Warten nun ein Ende. Kapitänin Katharina Ruf setzte sich auf der rechten Seite mit ihrer Schnelligkeit durch und feuert mit all ihrer Kraft den Ball zum 1:0 ins gegnerische Tor.


Endlich konnten die Mädchen noch befreiter aufspielen und gut zehn Minuten später fiel nach einem langen Abschlag von Torfrau Giulia Rathenow und einem Missverständnis zwischen einer Abwehrspielerin und der Torfrau des TSV das hoch verdiente 2:0 (62.).

 

Nun waren es nur noch acht Minuten, die die Mädels in ihrer zweiten Saison vom Meistertitel trennten. Souverän wurden diese herunter gespielt und man gewann so den ersten Juniorinnen Meistertitel in der Vereinsgeschichte des FC Naurods. Trotzdem ist die Saison für die Mädchen noch nicht zu Ende, da sie noch um den Regionalpokal und die Regionalmeisterschaft kämpfen werden und dieser gelungenen Saison die Krone aufsetzen wollen, bevor sich die FCN-Mädchen in die B-Jugend verabschieden.

 

Kader des 1. FC Naurod in der Saison 2015/2016:

Hannah Aulenbacher, Marlene Böttler, Victoria Braack, Johanna Burger, Sylvie Günther, Lilly Hein, Felicitas Hess, Lotte Högemann, Antonia Kossmagk, Marleen Lauer, Sophie Linder,Natalie Lu, Giulia Rathenow, Laura Rösner, Katharina Ruf, Rebecca Ruf, Julia Schienke, Marietta Schmidt, Luna Stöhr, Karla Weber, Emma Wörsdorfer

 

Vanessa Dinges

Förderverein des 1. FC Naurod 1928 e.V.

Jetzt Mitglied im Förderverein werden und zur Förderung des Fußballsports in Naurod beitragen; eine "Win-Win-Situation" für beide Seiten:

Spiele-Übersicht

... lade Modul ...

Das Vereinsheim ist sky-Sportsbar

Das Vereinsheim ist ab sofort wieder offizielle sky-Sportsbar. Wem es nicht reicht, die Spiele der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League im Ticker auf dem Smartphone, Tablet oder Videotext zu verfolgen, ist herzlich ins Nauroder Vereinsheim eingeladen, in geselliger Runde und bei kühlen Getränken die Partien live und in Farbe anzuschauen.

Fairhaltens-Leitlinien der Jugendabteilung

Für das Fußballspiel auf dem Spielfeld gibt es Spielregeln, Ordnungen und Satzungen. Dies deckt einen Teil des Gesamtwerkes „Fußball“ bzw. „Jugendfußball“ ab, aber es gibt doch vielmehr. Emotionen, Spaß und Erfolg finden sich auf und neben dem Fußballplatz, getragen von verschiedensten Persönlichkeiten jeden Alters. Das Verhalten aller Beteiligten ist ein wesentlicher Faktor. Um dieses Miteinander positiv zu gestalten, sollen die „Fairhaltens-Leitlinien für den Jugendbereich“ eine Orientierungshilfe bieten.

Heimspiele - Aufruf

Für unsere Heimspiele sind wir immer auf der Suche nach freiwilligen Helfern, die uns beim Ausrichten der Spiele unterstützen. Ob im Ausschank, Verkauf oder beim Grillen: Jeder kann und darf sich sehr gerne einbringen! Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen …